Profil

Die Neon Neue Energieökonomik GmbH ist ein energiewirtschaftliches Beratungsunternehmen mit Sitz in Berlin, gegründet im Jahr 2014. Neon erstellt Studien, berät und schult. Unsere Kunden stammen aus dem öffentlichen und privaten Sektor in Deutschland und Europa. Wir bieten solide Ökonomik, technisches Systemverständnis und praktische Marktkenntnisse und haben ein Faible für Wissenschaftlichkeit, Transparenz und Offenheit.

Team

Prof. Dr. Lion Hirth ist Gründer und Geschäftsführer von Neon. Er forscht und lehrt zudem an der Hertie School in Berlin. Davor arbeitete Lion bei Vattenfall und promovierte zur Marktintegration von Erneuerbaren Energien. Dr. Ingmar Schlecht ist Geschäftsführer und arbeitet schwerpunktmäßig zu Strommarktdesign. Ingmar promovierte zu Strommarktmodellierung und Marktmacht. Jonathan Mühlenpfordt ist Datenspezialist bei Neon. Juliane Reimann verantwortet das Strommarkttreffen. Wir arbeiten regelmäßig mit herausragenden Rechtsanwälten und Ingenieuren partnerschaftlich in Projekten.

Themen

Als energiewirtschaftliche Boutique konzentrieren wir uns auf sieben Themen: Marktwert von Wind- und Solarenergie, Strommarktdesign, Redispatch, Integrationskosten von erneuerbaren Energien, Regelenergie, Strommarktmodellierung und Open Source / Open Data im Energiebereich.

Kunden

Wir sind stolz auf unser diverses Kundenportfolio. Wir beraten den öffentlichen Sektor, etwa die Europäische Kommission oder das BMWi, genauso wie Unternehmen aus der Energiewirtschaft, etwa Stromerzeuger, Händler, Projektentwickler und industrielle Stromverbraucher. Daneben arbeiten wir auch für den Finanzsektor, für internationale Organisationen wie die IEA sowie Think Tanks wie Agora Energiewende.

Projektreferenzen

Neon leitete das BMWi-Vorhaben “Beschaffung von Redispatch” und unterstützt das Ministerium in einer Reihe von weiteren Vorhaben bei der Weiterentwicklung des Strommarkts. Im Auftrag der Europäischen Kommission evaluierte Neon die ENTSO-E Transparency Platform. Seit 2014 leitet Neon die Open Power System Data Plattform. In mehreren Projekten untersuchte Neon den Marktwert von Wind- und Solarenergie und dessen zukünftige Entwicklung, etwa für Energiforsk in Schweden. Außerdem bieten wir gutachterliche Stellungnahmen etwa im Rahmen von Gerichtsverfahren und amtlichen Untersuchungen.

Seminare

Wir bieten regelmäßig offene Weiterbildungsseminare und maßgeschneiderte Trainings für Teams an. Das Seminar Strommärkte & Energiewirtschaft (2 Tage) richtet sich an Praktiker der Energiewirtschaft aus Industrie, Politik und Gesellschaft, die ihr analytisches Verständnis von Energiemärkten vertiefen möchten. Das Seminar Strommarktmodellierung (3 Tage) bietet eine komprimierte Einführung in die Modellierung von Strommärkten und -Systemen in Excel und GAMS. Offene Seminare finden in Berlin statt, maßgeschneiderte Trainings in der Regel beim Kunden.

Strommarkttreffen

Das Strommarkttreffen ist ein sektorübergreifendes Netzwerk mit mehr als 4000 Mitgliedern aus Wissenschaft, Politik und Industrie. Wir tauschen uns auf monatlichen Workshops und einem aktiven Emailverteiler aus. Neon organisiert die Strommarkttreffen.

EMMA

Ein zentrales Werkzeug zur Beantwortung quantitativer Fragen ist das Strommarkt-Modell EMMA. Es modelliert stundenscharf Kraftwerkseinsatz und -investitionen in Nordwesteuropa. EMMA ist Open Source und hat sich in diversen Beratungsprojekten und wissenschaftlichen Publikationen bewährt. Neon bietet Beratung auf Basis von EMMA sowie Modellierungs-Schulungen.

Neon Symbol